Letzte Meldung: Newsletter Juli 2015 - Eine aktuelle kulturpolitische Übersicht (27.06.2015)

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Aktuelle Meldungen

Freiberufliche Leistungen im Kulturbereich müssen endlich angemessen vergütet werden
Deutscher Kulturrat fordert Bund, Länder und Kommunen auf, ihre Verantwortung wahrzunehmen (Berlin 30.06.2015)
Bundeswirtschaftsminister Gabriel will Urheberrecht zum Thema bei den TTIP-Verhandlungen machen
Deutscher Kulturrat besorgt, dass den europäischen Künstlern und der europäischen Kulturwirtschaft Elemente des US-amerikanischen Copyrightsystems übergestülpt werden (Berlin 26.06.2015)



Politik & Kultur

Titelthema: Erinnerungskultur in Deutschland – Zwischen Vergangenheit und Zukunft (01.07.2015)

Erinnerungskultur kann nicht losgelöst von gegenwärtigen gesellschaftlichen Debatten gesehen werden. Ebenso wie die eigene ist auch die kollektive Erinnerung vom Zeitgeist geprägt. Im Schwerpunkt geht es um die Frage, an was wir uns wie kollektiv erinnern.

weiter

 

Stellungnahmen

Arbeitslosengeld I für Kulturschaffende verbessern

Berlin, den 26.06.2015. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, fordert eine Anschlussregelung zum Arbeitslosengeld I-Bezug für kurz befristet Beschäftigte, die endlich – wie im Koalitionsvertrag versprochen – „den Besonderheiten [...]

weiter

 

Zur Zukunft des Urheberrechts in Europa

Berlin, den 26.06.2015. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, verfolgt mit großem Interesse die Diskussionen auf europäischer Ebene zur Veränderung des Urheberrechts. Im Jahr 2012 hat sich der Deutsche Kulturrat in einer [...]

weiter

 

Freiberufliche Leistungen im Kulturbereich angemessen vergüten

Berlin, den 26.06.2015. Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, sieht die öffentliche Hand in der Verantwortung, mit gutem Bespiel bei der angemessenen Vergütung freiberuflicher Leistungen im Kulturbereich voranzugehen.&nbs [...]

weiter