Demokratie & Kultur

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und das deutsche Grundgesetz haben gleich mehreres gemeinsam: Sie sind Meilensteine der Demokratiegeschichte, freiheitliche Grundlage der deutschen Gesellschaft und beide rund 70 Jahre alt. Grund genug sie nicht nur zu feiern, sondern auch genauer unter der Kulturlupe zu betrachten.

 

Unterthemen

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetzes in einer öffentlichen Sitzung in Bonn am Rhein verkündet. Zum 70. Geburtstag stellt sich die Frage: Wie viel Kultur steckt in den 146 Artikeln?

Wie frei ist die eigene Meinung wirklich? Seit einiger Zeit wird heftig über Meinungsfreiheit gestritten. Stets kreisen die Fragen und auch die Argumente um die Frage, was im Internet erlaubt ist und wo Grenzen des vermeintlichen freien Wortes sind.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) wurde am 10. Dezember 1948 von den Vereinten Nationen verabschiedet. 70 Jahre später würdigt und hinterfragt das Themendossier das Wertefundament unserer Weltgemeinschaft.