Aktuelle Meldungen

Pressemeldungen, Nachrichten, News

Themen sind: Sexualisierte Gewalt im Kulturbetrieb, Antisemitismus in deutschen Kultureinrichtungen, Junge Kunst für Hanau, Künstliche Intelligenz, Gender-Pay-Gap, Reform der Filmförderung u.v.m.

Ausgabe: Nr. 03/2024

Politik & Kultur 3/24 vorab für die Presse

Kulturpolitik auf den Punkt gebracht: Lesen Sie hier aktuelle Kommentare und Texte zur aktuellen Kulturpolitik.

KI: Große Potenziale für sprachliche Verständigung

Antisemitismus in deutschen Kultureinrichtungen

Dienstagmorgen, 1. und 2. Stunde

Thema

Aktuelles

Neuer kulturpolitischer Wochenreport

23.02.24: Sprache: Mehr als Worte,  Deutsche Sprache & Sprachkultur, Best-of: „Junge Kunst für Hanau“, Arbeitsbedingungen für Kulturschaffende, equal pay day 2024,Ukraine u.v.m.

 

Die letzten Wochenreporte finden Sie hier.

Publikationen

NEU! Dossier 

Das neue Dossier „Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ gibt einen Überblick über die Zukunftsaufgaben der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) und will die Debatte um die Zukunft der SPK öffnen, informieren, problematisieren und zum Mitdiskutieren ermutigen.

 

Mehr dazu hier.

Bedrohte Kultureinrichtungen

Die Rote Liste

Mit der Roten Liste bedrohter Kultureinrichtungen, einer Analogie zu den bekannten Roten Listen bedrohter Tier- und Pflanzenfamilien, werden gefährdete Kulturinstitutionen vorgestellt. Ziel der Roten Liste ist es, auf den Wert einzelner Kultureinrichtungen und Initiativen hinzuweisen.

Aktuelles

Politik & Kultur
03/2024

Die März-Ausgabe der Zeitung des Deutschen Kulturrates ist erschienen. Themen sind: Sexualisierte Gewalt im Kulturbetrieb, Antisemitismus in deutschen Kultureinrichtungen, Junge Kunst für Hanau, Künstliche Intelligenz, Gender-Pay-Gap, Reform der Filmförderung u.v.m.

Aktuelles

Auch online: politikkultur.de

Aus der Zeitung ins Netz: Das Webangebot politikkultur.de bietet tagesaktuelle Informationen, Interviews, Rezensionen und vieles mehr zur Kulturpolitik. Jetzt vorbeischauen.

Publikationen

NEU! Datenreport

Die Publikation „Baustelle Geschlechtergerechtigkeit: Datenreport zur wirtschaftlichen und sozialen Lage im Arbeitsmarkt Kultur“ stellt aktuelle Zahlen vor und macht Lösungsvorschläge. Hier geht es zur Studie

Deutscher_Kulturrat_Gesamtvisual

Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Er ist der Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten (Sektionen) des Deutschen Kulturrates übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Er repräsentiert die verschiedenen künstlerischen Sparten und die unterschiedlichen Bereiche des kulturellen Lebens. Unter seinem Dach haben sich zurzeit neun spartenspezifische Sektionen zusammengeschlossen. Über 280 Bundeskulturverbände und bundesweit tätige Organisationen haben sich diesen neun Sektionen angeschlossen.

Ziel des Deutschen Kulturrates ist es, kulturpolitische Diskussion auf allen politischen Ebenen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Informationsfreiheit einzutreten.

Organisiert als eingetragener Verein ist der Deutsche Kulturrat politisch unabhängig.

Mehr

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über die Arbeit des Deutschen Kulturrates e.V. zu aktuellen kulturpolitischen Themen.