Deutschland braucht eine Wertediskussion. Es muss debattiert werden, was es bedeutet, in einer multireligiösen und von vielen verschiedenen Kulturen geprägten Gesellschaft zu leben. Dabei gilt es, das politische, gesellschaftliche und kulturelle Wertefundament abzustecken und auch die Frage zu beantworten: Wer soll in was integriert werden?

Wie viele Frauen studieren und arbeiten in künstlerischen Fächern? Was verdienen sie? Wie ist Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbetrieb erreichbar? Mit diesen und anderen Fragen befasst sich die neue Studie des Deutschen Kulturrates.

In sieben Städten demonstrierten am Samstag, den 17. September zeitgleich 320.000 Menschen gegen CETA und TTIP. In Berlin waren es 70.000 Menschen, in Hamburg 65.000, in Köln 55.000, in Frankfurt am Main 50.000, in Leipzig 15.000, in Stuttgart 40.000 und in München 25.000. Der Kulturbereich war bei allen Demonstrationen stark vertreten.

Die aktuelle Ausgabe von Politik & Kultur 05/2016 (Sep./Okt.) behandelt Themen wie Freihandel & Kultur, Humboldt Forum, Brexit, Filmförderungsgesetz, Künstler im Wahlkampf und viele mehr werden. Viel Freude beim Lesen!

Thema

Landeskulturpolitik

Umfrage: Welches Bundesland macht die beste Kulturförderpolitik in Deutschland?

Sehen Sie hier die Ergebnisse ein.

Dossier

Luther 2017-Kolumne

In den aktuellen Kolumnen zum Reformationsjubiläum 2017 analysiert Dietmar Schwarz den Umgang mit Andersgläubigen zur Reformationszeit als Wurzel unserer Demokratie und Dieter B. Herrmann stellt den anderen „Reformator“ der Lutherzeit – Copernicus – vor.

Das wichtigste Erbe der Reformation

Die andere Revolution der Lutherzeit

Thema

Rote Liste Kultur

Die 25. Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen ist erschienen. Eine Ausstellung, eine Stadtteilkultur und zwei Museen wurden neu auf die Liste gesetzt.

Thema

Allianz für Weltoffenheit

Der Deutsche Kulturrat ist Mitträger der „Allianz für Weltoffenheit“ und hat gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis den Aufruf „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ verfasst.

Thema

Martin Luther Superstar

Der Deutsche Kulturrat widmet sich seit Längerem dem Reformationsjubiläum 2017. Nun auch in dem neu erschienenen Dossier „Martin Luther Superstar: 500 Jahre Reformation“:

Deutscher_Kulturrat_Gesamtillu_Mitglieder

Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Er ist der Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten (Sektionen) des Deutschen Kulturrates übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates ist es, kulturpolitische Diskussion auf allen politischen Ebenen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Informationsfreiheit einzutreten.

Mehr

Newsletter

Der Newsletter des Deutschen Kulturrates informiert Sie über die Arbeit des Deutschen Kulturrates e.V. zu aktuellen kulturpolitischen Themen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.