Aktuelle Meldungen

Die aktuelle Ausgabe von Politik & Kultur 06/2016 (Nov./Dez.) behandelt Themen wie Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, Kommunale Kulturpolitik, Erinnerungskultur, CETA und Rundfunk. Ihr liegt Kippa, Koscher, Klezmer – Dossier »Judentum und Kultur« bei. Viel Freude beim Lesen!

Künstler im Wahlkampf?

Dürfen Künstlerinnen und Künstler sich am Wahlkampf beteiligen? Diese Frage wird heftig debatiert u. a. von Katarina Barley, Tanja Dückers, Heinrich Schafmeister, Klaus Staeck und Olaf Zimmermann.

Die Kunst ist frei, sich politisch zu engagieren

Keine Beziehung auf Augenhöhe

Wahlkampf? Ja, bitte.

Wie viele Frauen studieren und arbeiten in künstlerischen Fächern? Was verdienen sie? Wie ist Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbetrieb erreichbar? Mit diesen und anderen Fragen befasst sich die neue Studie des Deutschen Kulturrates.

Deutschland braucht eine Wertediskussion. Es muss debattiert werden, was es bedeutet, in einer multireligiösen und von vielen verschiedenen Kulturen geprägten Gesellschaft zu leben. Dabei gilt es, das politische, gesellschaftliche und kulturelle Wertefundament abzustecken und auch die Frage zu beantworten: Wer soll in was integriert werden?

Thema

Dossier »Judentum und Kultur«

Jüdische Kultur, ist das »Kippa, Koscher, Klezmer?« Das Dossier zeigt historische und aktuelle Perspektiven auf jüdisches Leben in Deutschland, jüdische Kultur sowie Erinnerungskultur und vieles mehr.

Dossier

Luther 2017-Kolumne

In den aktuellen Kolumnen zum Reformationsjubiläum 2017 aus Politik & Kultur 6/16 spricht Ayyub Axel Köhler davon, wie wichtig es ist, dass Christen und Muslime auf ein gemeinsames Wort zusammen kommen. Henning von Vieregge betrachtet hingegen die Kirche als Marke.

Auf ein gemeinsames Wort zusammenkommen

Auch die Kirche ist eine Marke

Thema

Rote Liste Kultur

Die 26. Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen ist erschienen. Eine Villa, zwei Ausstellungen und ein Kino wurden neu auf die Liste gesetzt.

Thema

Thema

Kultur bildet.

Entdecken Sie hier das Portal für Kulturelle Bildung des Deutschen Kulturrates.

Thema

Allianz für Weltoffenheit

Der Deutsche Kulturrat ist Mitträger der „Allianz für Weltoffenheit“ und hat gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis den Aufruf „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ verfasst.

Thema

Martin Luther Superstar

Der Deutsche Kulturrat widmet sich seit Längerem dem Reformationsjubiläum 2017. Nun auch in dem neu erschienenen Dossier „Martin Luther Superstar: 500 Jahre Reformation“:

Deutscher_Kulturrat_Gesamtillu_Mitglieder

Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Er ist der Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten (Sektionen) des Deutschen Kulturrates übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates ist es, kulturpolitische Diskussion auf allen politischen Ebenen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Informationsfreiheit einzutreten.

Mehr

Newsletter

Der Newsletter des Deutschen Kulturrates informiert Sie über die Arbeit des Deutschen Kulturrates e.V. zu aktuellen kulturpolitischen Themen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.