Politik & Kultur 4/17

Druckfrisch: Die aktuelle Ausgabe von Politik & Kultur 4/17 (Juli/August) ist soeben erschienen.Themen sind: Kultur in der Türkei, Kulturpolitik, VG Wort, kulturelle Integration, Brexit u.v.m.

Politik & Kultur 4/2017 vorab für die Presse!

Ausgabe: Nr. 04/2017

Aktuelle Meldungen

500 Jahre Reformation

Zwei aktuelle Dossiers zum Reformationsjubiläum: „Martin Luther Superstar“ und „Die fantastischen Vier“. Außerdem ist in der zweiten Auflage der Sammelband „Disputationen zum Reformationsjubiläum“ erschienen.

Thema

Initiative kulturelle Integration

Am 16. Mai stellte die Initiative kulturelle Integration ihre 15 Thesen „Zusammenhalt in Vielfalt“ in Berlin vor und überreichte sie anschließend Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Thema

Luther 2017-Kolumne

In den aktuellen Kolumne zum Reformationsjubiläum 2017 aus Politik & Kultur 3/17 schildert der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, die jüdische Perspektive auf 500 Jahre Reformation, Martin Luther und den interreligiösen Dialog.

„Die Juden trinken aus Quellen“

Thema

„Die fantastischen Vier“

Das zweite Dossier zum Reformationsjubiläum „Die fantastischen Vier: Calvin, Melanchthon, Müntzer und Zwingli“ ist erschienen und macht deutlich, die Reformation hatte viele Anstifter.

Die fantastischen Vier

Thema

Thema

ARBEITS MARKT KULTUR № 2/4

Wenngleich bei dem Schlagwort „Arbeitsmarkt Kultur“ sicherlich oft als erstes an Künstler oder Musiker gedacht wird, so ist doch heute deutlich weniger klar, wie Hochschulen ihre jungen Sänger, Tänzer, Instrumentalisten oder Bildhauer am besten auf diesen Berufsweg vorbereiten sollen.

Thema

Kultur bildet.

Entdecken Sie hier das Portal für Kulturelle Bildung des Deutschen Kulturrates.

Thema

Rote Liste Kultur

Die 27. Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen ist erschienen. Ein Filmdienst, ein kunsthistorisches Institut und zwei Museen wurden neu auf die Liste gesetzt.

Deutscher_Kulturrat_Gesamtillu_Mitglieder

Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Er ist der Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen die einzelnen Sparten (Sektionen) des Deutschen Kulturrates übergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates ist es, kulturpolitische Diskussion auf allen politischen Ebenen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Informationsfreiheit einzutreten.

Mehr

Newsletter

Der Newsletter des Deutschen Kulturrates informiert Sie über die Arbeit des Deutschen Kulturrates e.V. zu aktuellen kulturpolitischen Themen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.