Ausgabe: Nr. 10/2020

Zum PDF-Download

 

Themen der Ausgabe:

 

  • Von analog zu digital?
    Kunst, Kultur und Gesellschaft zwischen Dingen und Daten
  • Corona vs. Kultur
    Keine Chance, sondern Bewährungsprobe: Die Arbeit an den „Baustellen“ im Kulturbereich muss jetzt fortgesetzt werden
  • Stiftung
    Wie ist es um die Stiftung Preußischer Kulturbesitz nach der Evaluation des Wissenschaftsrates bestellt?
  • Pressemedien
    Subventionsfalle? – Förderung von Printverlagen auch in Deutschland: 220 Millionen Euro für Zeitungen und Zeitschriften
  • Musik
    Zwischen Eichsfelder Leistungsmentalität und Kölscher Leichtigkeit: Wie prägt die Herkunft das musikalische Schaffen?

 

Weitere Themen:  Religion in der Corona-Pandemie; Festivals unter Corona-Bedingungen; 5 Minuten Urheberrecht: Schranken des Urheberrechtes Teil II; Kulturagenten; Neue Musik in neuen Medien; Deutsch-russisches Verhältnis; Harald Hauswald Retrospektive; Hetty Berg im Porträt u.v.m.

 

Der Ausgabe liegt das Dossier „Guten Morgen! – Heimat & Nachhaltigkeit bei.

 

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler,

ISSN 1619-4217, 28 Seiten, 4,00 Euro

Matthias Alfeld, Assistenz-Professor an der Technischen Universität Delft in den Niederlanden; Theresa Brüheim, Chefin vom Dienst von Politik & Kultur; Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland; Armin Conrad, ehemaliger Leiter des 3sat-Magazins Kulturzeit; Philipp Demandt, Direktor des Städel Museums; Manuel Dengler, Dirigent, Bratschist, Kulturmanager und Intendant der Brandenburger Festspiele; Rainer Eisch, Bildender Künstler; Serge Embacher, Leiter des Projekts „Digitalisierung und Engagement“ beim Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement; Karl Philipp Engelland, Vorstandsmitglied des Bundesverband Kulturagent*innen für kreative Schulen; Theo Geißler, Herausgeber von Politik & Kultur; Peter Grabowski, kulturpolitischer Reporter; Ludwig Greven, freier Publizist; Monika Hagedorn-Saupe, Verbundkoordinatorin und Gesamtleiterin von museum4punkt0 bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz; Helmut Hartung, Chefredakteur des Blogs www.medienpolitik.net; Daniel Hope, Violinist, Autor und Moderator; Hans Jessen, freier Journalist; Thanassis Kalaitzis, Vorstandsmitglied des Bundesverband Kulturagent*innen für kreative Schulen; Maike Karnebogen, Redakteurin von Politik & Kultur; Susanne Keuchel, Präsidentin des Deutschen Kulturrates; Martin Kohlstedt, Musiker; Andreas Kolb, Redakteur von Politik & Kultur; Tobias Kopka, Festival-Direktor bei Ludicious Zürich Game Festival und Head of Community Relations bei Reboot Develop; Cornelie Kunkat, Referentin für Frauen in Kultur und Medien beim Deutschen Kulturrat; Irene Kurka, Sopranistin und Podcasterin; Andreas Lange, Geschäftsführer des Europäischen Verbandes der Computerspielarchive, -museen und Bewahrungsprojekte (EFGAMP e.V.); Olaf Maninger, Cellist und Medienvorstand der Stiftung Berliner Philharmoniker; Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime in Deutschland; Johann Michael Möller, freier Publizist und Herausgeber der Zeitung „Petersburger Dialog“; Oliver Niesen, Sänger der Kölner Band Cat Ballou; Matthias Pannes, Bundesgeschäftsführer des Verbands deutscher Musikschulen (VdM); Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz; Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein; Behrang Samsami, freier Journalist; Gabriele Schulz, Stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates; Robert Staats, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der VG Wort; Gerfried Stocker, Künstlerischer Leiter von Ars Electronica; Kerstin Stutterheim, Rektorin der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) und Professorin für künstlerische Forschung; Peter Weibel, künstlerisch-wissenschaftlicher Vorstand des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM); Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Herausgeber von Politik & Kultur

 

Vorheriger ArtikelAusgabe: Nr. 09/2020
Nächster ArtikelAusgabe: Nr. 11/2020