Guten Morgen! – Heimat & Nachhaltigkeit

Zum PDF-Download

Zum Online-Shop

 

„Guten Morgen!“ – anstelle von „Gute Nacht“ – sagen sich im Dossier „Heimat & Nachhaltigkeit“ nicht nur Fuchs und Hase, sondern auch der Kultur- und Naturbereich.

 

Stellvertretend arbeiten der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Deutsche Kulturrat seit Jahren eng zusammen. Klar ist, wenn es darum geht, nachhaltige Verhaltensweisen zu fördern und unsere Natur zu schützen, müssen wir als Gesellschaft vermehrt auf die erforderlichen kulturellen Kompetenzen schauen. Die Zusammenarbeit der zivilgesellschaftlichen Akteure aus Kultur und Natur gilt es, auszuweiten.

 

Das Dossier berichtet nicht nur über die bisherigen Projekte, sondern zeigt neue Lösungsansätze auf, wie ein Kulturwandel hin zu mehr nachhaltiger Entwicklung gelingen kann.

 

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler
ISBN 978-3-947308-26-2

64 Seiten, 4,20 Euro

Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland; Theresia Bauer MdL, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg; Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission; Björn Bohnenkamp, Professor für Marketing, Medien und Consumer Culture an der Karlsruhe International University; Michael Braum, Stadtplaner, Hochschullehrer und Direktor der Internationalen Bauausstellung in Heidelberg; Helge Braun, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts; Klaus-Martin Bresgott, Projektinitiator im Kulturbüro der Evangelischen Kirche in Deutschland; Theresa Brüheim, Chefin vom Dienst von Politik & Kultur; Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende BUND für Umwelt und Naturschutz Baden-Württemberg; Jochen Dallmer, Politikwissenschaftler und freier Referent zu den Themen Nachhaltigkeit und Glück sowie im Bildungsbereich; Birgit Eschenlohr, BUND Projektleiterin im Diskursprojekt Heimat & Nachhaltigkeit; Helene Helix Heyer, Mitglied im Bundesvorstand der Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUNDjugend); Martin Hilbrecht, Vorsitzender vom BUND Leipzig; Hans Jessen, freier Publizist und ehemaliger ARD-Hauptstadtkorrespondent; Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat; Susanne Keuchel, Präsidentin des Deutschen Kulturrates; Jens Kober, Referent für Nachhaltigkeit und Kultur beim Deutschen Kulturrat; Helena Marschall, Aktivistin bei Fridays for Future; Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur; Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung; Jochen Roose, Autor der Studie „Wirtschaft ist Heimat – Regionaler Strukturwandel in Biografien und Erwartungen der Bevölkerung“; Bernd Scherer, Intendant am Haus der Kulturen der Welt; Uwe Schneidewind, Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit an der Bergischen Universität Wuppertal; Karsten Schwanke, Meteorologe, Journalist und Moderator; Ernst-Christoph Stolper, Mitglied des BUND und Leitungskreis-Sprecher des NGO-Bündnisses „Forum Umwelt und Entwicklung“; Tina Teucher, Moderatorin, Rednerin und Beraterin für zukunftsfähiges Wirtschaften; Hubert Weiger, Ehrenvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland; Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Herausgeber von Politik & Kultur

Vorheriger ArtikelAusgabe: Nr. 09/2020