Martin Luther Superstar: 500 Jahre Reformation

Dossier "Refomationsjubiläum Nr. 1"

Zum PDF-Download

Zum Online-Shop

 

Von Himmel und Hölle, von Gnade so oder anders, von der Freiheit eines Christenmenschen, von den ersten Schritten zur Aufklärung bis zum unheiligen Paktieren von Protestantismus und Staat, von der deutschen Sprache bis zur Nation, vom Bildersturm bis zum Erblühen der protestantischen Kirchenmusik, die Reformation, die vor 500 Jahren in Wittenberg ihren Ausgang nahm, hat die Welt verändert.

 

Aber nicht nur im großen Ganzen ist die Reformation Motor des Wandels, auch das Verhältnis des Einzelnen zu Gott hat sich fundamental erneuert. Zwischen Gott und den Menschen steht nicht mehr immer ein professioneller kirchlicher Glaubensverkünder, der den vermeintlich richtigen Weg vorgibt, sondern das Priestertum aller Gläubigen hat den Weg zu Gott für Protestanten merklich verkürzt, wenn auch nicht unbedingt vereinfacht. Die Reformation brachte den Gläubigen den Zugang zur Heiligen Schrift, doch dafür musste man Lesen und Verstehen können. Die Reformation war deshalb auch eine große Bildungsbewegung.

 

Dem hier vorliegenden Politik & Kultur-Dossier wird im Frühjahr 2017, im Jubiläumsjahr, eine zweite Ausgabe folgen.

 

Themen des ersten Dossiers „Martin Luther Superstar – 500 Jahre Reformation“ sind:

  • Reformation und Staat – eine Spurensuche;
  • Kultur in der Reformationsdekade;
  • Zwischenbilanz Reformationsjubiläum;
  • Kulturwerk Reformationsjubiläum;
  • Das Reformationsjubiläum zu einer zivilgesellschaftlichen Volksbewegung machen;
  • Förderprogramm Reformationsjubiläum;
  • Protestantische Bildkritik;
  • Das Christentum ist keine Bilderbuchreligion;
  • Angewandte Reformation;
  • Was rettet das Abendland?

 

und vieles andere mehr.

 

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geissler
ISBN 978-3-934868-40-3, 56 Seiten, 4,20 €

 

Vorheriger ArtikelAusgabe: Nr. 06/2016
Nächster ArtikelMartin Luther Superstar – 500 Jahre Reformation