Deutscher Kulturrat würdigte Gerhart R. Baum mit Kulturgroschen 2019

Der Bundesinnenminister a.D. Gerhart R. Baum erhielt am 10. Dezember 2019 den Kulturgroschen 2019. Der Deutsche Kulturrat würdigte Gerhart R. Baums herausragendes kulturpolitisches Engagement. Der Kulturgroschen ist die höchste Auszeichnung, die der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, vergibt.

 

Die Verleihung des Kulturgroschen 2019 an Gerhart R. Baum fand im Wilhelm-von-Humboldt-Saal der Staatsbibliothek zu Berlin statt.

Die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Barbara Schneider-Kempf, die Präsidentin des Deutscher Kulturrates, Prof. Dr. Susanne Keuchel, und der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Prof. Dr. Hermann Parzinger, begrüßten die Gäste zur Verleihung des Kulturgroschen 2019.

 

In der Laudatio unterstrich Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Gerhart R. Baums allumfassendes Engagement für Kunst und Kultur. Sie sagte, Baum sei ein Bürger, den eine Demokratie brauche und scheue sich nicht, Minderheitenpositionen zu vertreten.

 

In seinen Dankesworten betonte Gerhart R. Baum unter anderem die Wichtigkeit der Kunstfreiheit, die es vehement gegen Angriffe zu verteidigen gilt.

 

Die herausragende Flötistin Dorothee Oberlinger rundete das Programm musikalisch ab.

 

 

Bildrecht: Deutscher Kulturrat

Vorheriger ArtikelBundesinnenminister a.D. Gerhart R. Baum erhält morgen den Kulturgroschen 2019 des Deutschen Kulturrates