Nordrhein-Westfalen

Der Kulturrat NRW informiert in seinen Mitgliederrundbriefen mehrmals die Woche über aktuelle Entwicklungen in NRW und bringt sich intensiv in die kulturpolitische Debatte ein. Es findet ein kontinuierlicher Austausch mit dem Deutschen Kulturrat statt. Nähere Infos finden Sie hier.

 

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration informiert, dass Ausfall- und Stornokosten bei laufenden bzw. anstehenden Fördermaßnahmen vom Land getragen werden. Die Träger müssen dabei ihrer Pflicht nachkommen, den Schaden weitgehend abzuwenden oder zu mindern (Schadensminderungspflicht). Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat Informationen zur Unterstützung gemeinwohlorientierter Weiterbildungseinrichtungen zusammengestellt. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Darüber hinaus stellt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft umfängliche Informationen und die Antragsformulare zu den Soforthilfen für freischaffende Künstlerinnen und Künstler zur Verfügung. Das Ministerium kündigt weiter an, dass an gemeinwohlorientierte Weiterbildungseinrichtungen Fördermittel fortlaufend ausgezahlt werden, auch wenn keine Veranstaltungen stattfinden.

Weiter wird an einem Programm gearbeitet, um Einnahmeausfälle durch wegfallende Kursgebühren im Rahmen eines Rettungsschirms auszugleichen. Darüber hinaus gibt es Informationen zur NRW-Soforthilfe. Die Anträge können nur online bei den Bezirksregierungen gestellt werden. Beratungen leisten die Industrie- und Handelskammern. Es wird darauf hingewiesen, dass es aufgrund eines hohen Andrangs zu Verzögerungen kommen kann.

 

Übergreifende Informationen sind auf der Landesseite von NRW zu finden.

 

Übergreifende Informationen und Hinweise auf Förderprogramme des Landes für die Kultur- und Kreativwirtschaft sind bei Creative NRW zu finden.

 

Stand: 01.04.2020

Vorheriger ArtikelMusik und Darstellende Kunst
Nächster ArtikelBayern