15. Mai 2024: Jahrestagung der Initiative kulturelle Integration

Datum: Mittwoch, den 15. Mai 2024

Uhrzeit: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Ort: Europäisches Haus, Am Brandenburger Tor, Unter den Linden 78, 10117 Berlin

 

Eine Woche vor dem 75. Geburtstag des Grundgesetzes und drei Wochen vor den Europawahlen bildet die Sicherung unserer Demokratie, ohne die ein Zusammenleben in Vielfalt nicht möglich ist, den thematischen Fokus der sechsten Jahrestagung, zu der die Initiative kulturelle Integration am Mittwoch, den 15. Mai 2024 unter dem Titel „Demokratie sichern: Zusammenhalt in Vielfalt leben“ in die Räume der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Berlin einlädt.

 

Dazu erwarten wir Impulse aus der Politik von Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, zugleich Beauftragte der Bundesregierung für Antirassismus, Staatsministerin Reem Alabali-Radovan sowie von Staatssekretärin Leonie Gebers des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

 

Der Vormittag der Tagung wird der Rolle der Medien gewidmet sein. Hierzu wird der Tübinger Medienwissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Pörksen den Eröffnungsimpuls sprechen und darin „Auswege aus dem kommunikativen Klimawandel“ skizzieren.

 

Am Nachmittag liegt der Fokus der Tagung auf den Themenbereichen Arbeit, Zivilgesellschaft und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Für eine wissenschaftliche Perspektive auf das Thema Rechtsextremismus wird der Magdeburger Soziologe und Rechtsextremismusforscher Prof. Dr. Matthias Quent einen Impuls geben.

 

In vier verschiedenen Panels werden die neu verfassten 15 Thesen „Zusammenhalt in Vielfalt“ der Initiative kulturelle Integration vertiefend diskutiert.

 

Vorheriger Artikel18.06.2021: Digitaltag 2021 online – Unsere Gäste
Nächster Artikel7. Juni 2024: JaAberUnd – KI in der Kultur: Heilsbringer oder Dystopie?“