Zur Subskription – nur noch 7 Tage: Olaf Zimmermann – Mein kulturpolitisches Pflichtenheft

Neuerscheinung mit den Themen: Werte, Kunst, Medien, Handel, Bildung, Religion, Erinnerung, Digitales, Natur, Nachhaltigkeit

Berlin, den 23.03.2023. Kulturpolitik ist hauptsächlich Handwerk. Doch Handwerk kann schmutzig machen und hat wenig Glamour. Die Arbeit der kulturpolitischen Handwerker ist nicht besonders angesehen. Der Kulturbereich hat doch so viele schöne, glitzernde Seiten, so viele Rote Teppiche zu bieten, warum soll man sich die Hände dreckig machen?

 

Aber die vielen kulturpolitischen Baustellen werden nur durch den planmäßigen Einsatz von Handwerkern zu einem Abschluss geführt werden können. Renovierungen und Nachbesserungen gehören dazu. Ein ordentlicher Handwerker kommt nicht ohne Pflichtenheft aus, in dem beschrieben ist, wie er seine Projekte für seine Kundinnen und Kunden umsetzen will.

 

Olaf Zimmermann, der langjährige Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, legt auf 216 Seiten sein ganz persönliches kulturpolitisches Pflichtenheft vor, in dem er zeigt, welche Themen unter welchen Rahmenbedingungen die Arbeit auf der Kulturbaustelle heute bestimmen, oder bestimmen sollten. Die Themenbereiche sind: Werte, Kunst, Medien, Handel, Bildung, Religion, Erinnerung, Digitales, Natur und Nachhaltigkeit.

 

  • Bestellen Sie „Mein kulturpolitisches Pflichtenheft“ (ISBN: 978-3-947308-38-5) zum Subskriptionspreis von 14,85 Euro – noch bis zum 30.03.2023. Sie sparen 25%!
    Ab dem 31.03.2023 beträgt der Preis dann regulär 19,80 Euro.
    Der Versand der vorbestellten Exemplare erfolgt versandkostenfrei am 30.03.2023.
  • Hier geht es zur Buchvorschau
  • Hier geht es zum Online-Shop

 


 

  • Die Pressevorstellung erfolgt am 31. März um 11 Uhr im Deutschen Theater, Berlin. Prof. Christian Höppner, Präsident des Deutschen Kulturrates stellt das Buch vor. Im Anschluss diskutieren Katrin Budde, MdB, Vorsitzende des Kulturausschusses des Deutschen Bundestages, Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters und Olaf Zimmermann, der Autor des Buches und Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates unter der Moderation des Publizisten Jürgen König über die Thesen des Buches. Journalistinnen und Journalisten können sich zu der Veranstaltung ebenfalls bei: Theresa Brüheim, Leitung Kommunikation des Deutschen Kulturrates, ed.ta1719289755rrutl1719289755uk@mi1719289755eheur1719289755b.t1719289755, anmelden.
Vorheriger ArtikelWeltwassertag: Wasser, das Elixier des Lebens und der Kultur
Nächster ArtikelBasishonorare für Soloselbstständige im Kulturbereich jetzt umsetzen!