NEUSTART KULTUR – Kulturinfrastrukturförderung

Bundestag und Bundesrat hat dem Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR zugestimmt. Die Hilfen in Höhe von einer Milliarde Euro wenden sich insbesondere an Kultureinrichtungen.

 

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass der Deutsche Bundestag und der Bundesrat den Nachtragshaushalt 2020 verabschiedet hat. Damit ist nun der Weg frei für das spezielle, vom Deutschen Kulturrat geforderte, Kulturförderprogramm NEUSTART KULTUR, das im Haushalt von Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB ressortiert.

 

1.000.000.000 Euro stehen nun zusätzlich zur Förderung der Kulturinfrastruktur zur Verfügung.

 


50 Millionen Euro für die Bundeskulturfonds 

 

Als erste einer ganzen Reihe von Organisationen haben die sechs Bundeskulturfonds Informationen zu Fördergrundsätzen und Antragsmodalitäten auf ihren Internetseiten veröffentlicht. Sie erhalten aus dem Programm NEUSTART KULTUR insgesamt 50 Millionen Euro zusätzlich, um in den von ihnen vertretenen Kultursparten Projekte zu fördern.

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.


Erste Fördergrundsätze bekanntgegeben  

 

Mit dem ersten Programmteil von NEUSTART KULTUR unterstützt der Bund Kultureinrichtungen bei ihrer Wiedereröffnung und ihrem weiteren Betrieb, indem er Schutzmaßnahmen für Publikum und Beschäftigte ermöglicht. Hierfür stehen insgesamt 250 Mio- Euro zur Verfügung.

 

Die Förderanträge können bei den mittelausreichenden Stellen bis zum 31. Oktober 2020 eingereicht werden. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen.

 

Untenstehend finden Sie die Fördergrundsätze für überwiegend privat finanzierte:

 


10 Millionen für Soziokulturelle Projekte

 

Der Fonds Soziokultur fördert, vorbehaltlich der Bewilligung der Finanzmittel,
aus Mitteln des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, BKM, mit insgesamt 10 Millionen Euro in den Jahren 2020/21 partizipative Kulturprojekte. Lesen Sie hier die Details dazu.

 

Die Antragstellung ist voraussichtlich ab Mitte August 20 über das Online-Portal des Fonds Soziokultur möglich.

 


 Unterstützung der freien professionellen Tanzszene

 

Bis zu 20 Millionen Euro stellt die Kulturstaatsministerin im Rahmen von NEUSTART KULTUR für ein mehrteiliges Hilfsprogramm zur Unterstützung der freien professionellen Tanzszene zur Verfügung. Einzelheiten zu den Förderprogrammen DIS-TANZEN, TANZPAKT Reconnect und NPN-STEPPING OUT sowie die Antragsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten der Partnerorganisationen:

 

www.dachverband-tanz.de

www.diehl-ritter.de

www.jointadventures.net

 


 Verleihförderung des Bundes gestärkt

 

Für die Kinoverleih- und Vertriebsförderung werden bis Ende 2021 zusätzlich bis zu insgesamt 15 Mio. Euro bereitgestellt. Die kulturelle Verleihförderung wird mit 4 Mio. Euro verstärkt. Weitere 10 Mio. Euro sollen in Anlehnung an die im Filmförderungsgesetz (FFG) vorgesehene Verleihförderung im Rahmen der Auftragsverwaltung durch die Filmförderungsanstalt (FFA) für die Stärkung des Filmverleihs in Deutschland ausgereicht werden. Zudem ist geplant, einmalig eine eigenständige Förderlinie für den Vertrieb von Kinofilmen ins Ausland mit einem Fördervolumen von bis zu 1 Mio. Euro aufzusetzen.

Die nächste Einreichfrist endet am 21. August 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Die Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland

 

Der Ankaufsetat der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland wird im Rahmen von NEUSTART KULTUR um 2,5 Millionen Euro auf 3 Millionen Euro erhöht. Damit sollen noch in diesem Jahr rund 150 Kunstwerke angekauft werden, und zwar nicht nur auf Kunstmessen, sondern ganz gezielt gezielt auch bei Künstlerinnen und Künstlern sowie bei Galerien im gesamten Bundesgebiet. Details dazu können Sie hier nachlesen.

Vorheriger ArtikelNiedersachsen