Ausgabe: Nr. 06/2016

Zum PDF-Download

Zum Online-Shop

 

Themen der Ausgabe:

 

Die dritte Säule – Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik 

Eine erste Bilanz dieser Legislaturperiode

 

Kulturpolitik kommunal

Neue Reihe: Wie ist es um die kommunale Kulturförderpolitik der deutschen Landeshauptstädte bestellt?

 

Erinnerungskultur
Gedenken, aber wie?: Debatte rund um das erst geplante und dann gestoppte Freiheits- und Einheitsdenkmal.

 

CETA
Trügerische Ruhe: Das zivilgesellschaftliche Engagement gegen CETA hat erste Erfolge gezeigt, muss aber weitergehen.

 

Rundfunk
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Steht eine Fusion oder der Weg in die digitale Welt an?

 

Weitere Themen sind: Europa, Weltkulturerbe, Kulturpolitikforschung, Computerspielen, Reformationsjubiläum, Die Rote Liste,  …

 

Der Ausgabe liegt Koscher, Kippa, Klezmer? – Dossier »Judentum und Kultur« bei.

 

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler,

ISBN 161944217, 36 Seiten, 3,00 Euro

Béatrice Angrand, Generalsekretärin des Deutsch-Französisches Jugendwerkes (DFJW); Katarina Barley, Generalsekretärin der SPD; Theresa Brüheim, Chefin vom Dienst von Politik & Kultur; Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin der Justiz a. D; Diether Dehm, Obmann der Fraktion Die Linke im Unterausschuss für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik im Deutschen Bundestag; Siegmund Ehrmann, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag; Stephan Erb, Geschäftsführer des Deutsch-Polnischen Jugendwerks; Bernd Fabritius, Vorsitzender des Unterausschusses für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik und Präsident des Bundes der Vertriebenen (BdV); Thomas Feist, Obmann der Fraktion CDU/CSU im Unterausschuss Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik im Deutschen Bundestag; Daniel Gad, Geschäftsführer des UNESCO-Lehrstuhl »Cultural Policy for the Arts in Development« am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim; Theo Geißler, Herausgeber von Politik & Kultur; Tanja Gönner, Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH; Andreas Görgen, Abteilungsleiter für Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt; Peter Grabowski, kulturpolitischer Reporter; Ronald Grätz, Generalsekretär des Instituts für Auslandsbeziehungen; Helmut Hartung, Chefredakteur des medienpolitischen Magazins promedia; Christian Höppner, Präsident des Deutschen Kulturrates; Gustav A. Horn, Leiter des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung; Anna Cecilia Hüttmann, Referentin für Kultur und Bildung beim Deutschen Kulturrat; Kristina Jacobsen, Geschäftsführerin des Postgraduierten-Programms Europawissenschaften der Humboldt-, Freien und Technischen Universität Berlin; Johannes Kahrs, Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages; Anna Kaitinnis, Doktorandin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim; Boris Kanzleiter, Direktor des Zentrums für Internationalen Dialog der Rosa-Luxemburg- Stiftung; Christiane Kesper, Abteilungsleiterin Internationale Entwicklungszusammenarbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung; Susanne Keuchel, Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW; Thilo Klingebiel, Geschäftsführer des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen (WDA); Tobias J. Knoblich, Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt; Ayyub Axel Köhler, Funktionär des Zentralrats der Muslime; Andreas Kolb, Redakteur von Politik & Kultur; Jack Lang, Präsident des Institut du monde arabe; Arnulf Rating, Kabarettist; Meike Lettau, Doktorandin am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim; Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts; Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung; Michelle Müntefering, Obfrau der SPD-Bundestagsfraktion im Unterausschuss Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik im Deutschen Bundestag; Ulrich Niemann, Fachbereichsleiter Internationales der Friedrich- Naumann-Stiftung für die Freiheit; Günter Nooke, Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung; Maja Pflüger, Mitarbeiterin der Robert Bosch Stiftung; Christian Römer, Referent für Kultur und Medien der Heinrich-Böll-Stiftung; Claudia Roth, Obfrau der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Unterausschuss Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik im Deutschen Bundestag; Ulle Schauws, Sprecherin für Kultur- und Frauenpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen; Sven Scherz-Schade, freier Journalist; Patricia Schlesinger, Intendantin des rbb; Ulla Schmidt, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages; Gabriele Schulz, Stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates; Franziska Sperr, Vizepräsidentin und Beauftragte des Writers-in-Exile Programms des Deutschen PEN Zentrums; Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D.; Henning von Vieregge, Assoziierter Wissenschaftler am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft Berlin; Gerhard Wahlers, stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung; Jutta Weduwen, Geschäftsführerin von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste; Felix Zimmermann, Student und Gamer; Olaf Zimmermann, Herausgeber von Politik & Kultur und Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

Vorheriger ArtikelJahresbericht 2015
Nächster ArtikelKippa, Koscher, Klezmer?