Deutsche Literaturkonferenz

Börsenverein des Deutschen Buchhandels

 

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat eine Checkliste zur Schadensbegrenzung durch den Corona-Shutdown für Betroffene veröffentlicht, die Fragen zu Themen wie Liquiditätssicherung und Kurzarbeit aufgreift. Nähere Infos hier.

 

Ebenso liefert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels eine umfangreiche Übersicht zu den Sofortmaßnahmen der Bundesregierung sowie eine dazugehörige Übersicht mit rechtlichen Hinweisen zur Antragstellung. Nähere Infos hier.

 

In einem Webinar der KfW am Dienstag, 31. März, um 10.30 Uhr, werden Fragen zur Liquiditätssicherung speziell für die Buchbranche aufgegriffen und beantwortet. Maximal 125 Teilnehmer sind hier möglich.

Nähere Infos hier. (30.03.2020)

 

Bibliothek & Information Deutschland (BID) e.V.

 

Der Deutsche Bibliotheksverband (Mitglied des BID) hat die Verordnungen der Bundesländer zur Wiedereröffnung der Bibliotheken in einer Übersicht zusammengestellt. Nähere Infos hier.

Darüber hinaus hat der Deutsche Bibliotheksverband das Programm „Vor Ort für alle“ gestartet, ein Soforthilfeprogramm für die Schaffung zeitgemäßer Bibliotheksangebote in ländlichen Räumen. Es richtet sich an Bibliotheken in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Gefördert werden Maßnahmen, welche die Infrastruktur und Ausstattung von Bibliotheken für zeitgemäße Angebote und multifunktionale Nutzungsmöglichkeiten verbessern. Ziel ist es, Bibliotheken als “Dritte Orte” auch in ländlichen Regionen zu stärken, damit einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten und auf aktuelle Anforderungen zu reagieren. Mehr Infos hier. (20.04.2020)

 

Der Deutsche Bibliotheksverband als Mitglied des BID hat auf seiner Webseite nützliche Informationen, praktische Tipps und rechtliche Informationen für Bibliotheken zusammengestellt, zeigt dort Beispiele auf, wie unter Beachtung der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus weiterhin analoge Buchausleihen möglich sind und verweist auf die vielen Online-Angebote, für die man sich zurzeit in vielen Bibliotheken kostenfrei anmelden kann. Nähere Infos hier. (08.04.2020)

 

Borromäusverein

 

Fragen und Antworten zum Thema Wiedereröffnung der Bibliotheken hat der Borromäusverein auf seiner Homepage zusammengestellt. Nähere Infos hier. (28.04.2020)

 

GEDOK – Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer

 

GEDOK – Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer stellt auf seiner Webseite Informationen, Hinweise und Links zur Corona-Pandemie zur Verfügung. Nähere Infos hier. (28.04.2020)

 

Evangelisches Literaturportal

 

Das Evangelische Literaturportal bietet Lesetipps für diese ungewöhnlichen Zeiten. Nähere Infos hier. (30.03.2020)

 

P.E.N.-Zentrum Deutschland

 

Das deutsche P.E.N.-Zentrum ist zutiefst besorgt, dass die Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 den Buchhandel und das Verlagswesen in Deutschland nachhaltig verändern werden und fordern die Eröffnung von Bibliotheken und Buchhandlungen. Nähere Infos hier.

 

Literatur kann in diesen Zeiten Halt bieten. Weltweit fallen Auftrittsmöglichkeiten weg und so möchte das P.E.N.-Zentrum Deutschland ein Zeichen gegen Einsamkeit und für die Freiheit des Wortes und die Literatur setzen. In den kommenden Wochen veröffentlicht das P.E.N.-Zentrum Deutschland Lesungen, Videoclips und Audio-Aufnahmen seiner Mitglieder, die sie zu Zeiten der Pandemie in ihrer Wohnung, auf dem Balkon, im Garten oder freien Natur aufgenommen haben. Nähere Infos hier. (15.04.2020)

 

Sankt Michaelsbund

 

Der Sankt Michaelsbund hat für Bibliotheken hilfreiche Tipps, Services und Ideen zusammengestellt. Nähere Infos hier. (15.04.2020)

 

Stiftung Lesen

 

Die Stiftung Lesen bietet in dieser Zeit jede Menge digitale Angebote, so zum Bespiel digitale Vorlesegeschichten, in der Geschichten für Kinder kostenlos online auf dem Portal „einfach vorlesen“ angeschaut und vorgelesen werden können. Nähere Infos hier.

 

Ebenso bietet die Stiftung eine allgemeine Vorlesebibliothek für Kitas an, welche viele Kinderbuchklassiker und aktuelle Neuerscheinungen sowie didaktische Materialien enthält. Auch Materialien für geflüchtete Kinder und ihre Eltern sind bestellbar. Nähere Infos hier. (30.03.2020)

 

Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage (VDB)

 

Bühnenverlage und Autoren schlagen Alarm. Moritz Staemmler, Vorstandsvorsitzender Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage, fordert im Gespräch mit Frederik Hanssen, Tagesspiegel, Ausfallhonorare für Urheber, die vor dem Lockdown engagiert worden sind. Nähere Infos hier sowie hier. (27.05.2020)

 

Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren und der Texterverband erhalten in den letzten Wochen Anfragen, die auf einen enormen gesellschaftlichen Kreativitätsschub in der Krise hindeuten. Ob für Corona-Gedichte oder biografisches Material – Unterstützung von Lektorat bis Ghostwriting ist gefragt. Tipps, Hinweise und Hilfen bietet der VFLL auf seiner Homepage. Nähere Infos hier. (27.05.2020)

 

Der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren macht auf ihrer Homepage auf mögliche Hilfeleistungen und Unterstützungsangebote für Solo-Selbstständige bzw. Kultur- und Kreativschaffende von Bund und Ländern in der Corona-Krise aufmerksam. Nähere Infos hier. (30.03.2020)

 

Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ)

 

Auch der Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke macht auf ihrer Homepage über mögliche Soforthilfen aufmerksam und hat eine nützliche Linksammlung zusammengestellt. Nähere Infos hier. (30.03.2020)

 

Verband deutscher Schriftsteller (VS) in ver.di

 

Der VS in ver.di, der VdÜ und der EWC zeichnen den „Offenen Brief an die EU-Kommission und die EU-Mitgliedstaaten“ mit der Forderung nach Unterstützung für die Kultur- und Kreativbranche, insbesondere der Kulturschaffenden, die von der COVID-19-Krise betroffen sind.

Nähere Infos hier. (27.05.2020)

 

Auch der Verband deutscher Schriftsteller in ver.di stellt nützliche Informationen und Links zum Thema Soforthilfe für Kunstschaffende und Selbstständige auf seiner Homepage zur Verfügung.

Nähere Infos hier.

 

Darüber hinaus bieten FAQ’s eine gute Orientierung für Solo-Selbständige. Nähere Infos hier. (30.03.2020)

 

Verwertungsgesellschaft Wort (VG WORT)

 

Der Sozialfonds der VG WORT leistet seinen Beitrag, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie abzumildern. Im Rahmen der aktuellen Situation können akut in Not geratene Wortautorinnen und -autoren sowie Verlegerinnen und Verleger ein zinsloses Darlehen bis max. 1.000 Euro beantragen. Ziel ist es, eine kurzfristige Überbrückung für die Betroffenen zu ermöglichen. Nähere Infos hier sowie hier. (15.04.2020)

 

Die Verwertungsgesellschaft Wort verweist auf die Unterstützungsmöglichkeiten für Wortautoren und Verleger in aktuellen Notlagen. Zu beachten sind hier die Richtlinien des Sozialfonds. Nähere Infos hier. (30.03.2020)

Vorheriger ArtikelFür Solo-Selbständige und kleine Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft
Nächster ArtikelRat für Baukultur und Denkmalkultur