20.02.2019, 19 Uhr: Kulturpolitischer Salon „Wir müssen reden! Aber mit wem? Und wie?“

Einladung zur Diskussionsveranstaltung „Wir müssen reden! Aber mit wem? Und wie?“ Das demokratische Gespräch in der Krise

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kulturkirche St. Matthäus in Berlin, dem Kulturbüro der EKD, dem Deutschen Kulturrat und dem Deutschlandfunk Kultur statt.

 

  • Zeit: Mittwoch, den 20.02.2019, 19:00 Uhr
  • Ort: KulturForum St. Matthäus, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

 

Podium:

  • Sebastian Kleinschmidt, Autor
  • Julia Helmke, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages
  • Ludwig Greven, Publizist, Autor des Buches „Die Skandal-Republik. Eine Gesellschaft in Dauererregung“
  • Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Sprecher der Initiative kulturelle Integration

 

Moderation: Hans Dieter Heimendahl, Deutschlandfunk Kultur

 

Europa hört auf, grenzenlos zu sein, das Vertrauen in die Demokratie schwindet, die Autonomie der Künste wird angegriffen – allgemeingültige verstandene Grundprinzipien der offenen Gesellschaft drohen ihre Gültigkeit zu verlieren. Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Können wir mit dem Diskurs den Diskurs retten?

 

Zweimal im Jahr stellen sich der Deutsche Kulturrat / Initiative kulturelle Integration, das Kulturbüro der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Stiftung St. Matthäus in Kooperation mit dem Deutschlandfunk Kultur der Frage nach aktuellen gesellschaftlichen Umbrüchen und ihren kultur- und gesellschaftspolitischen Konsequenzen – bundesweit zu empfangen über Deutschlandfunk Kultur.

Vorheriger Artikel21.03.2019. Vorankündigung: Buchmesse Leipzig – Was ist Künstliche Intelligenz tatsächlich? Wer denkt da?