Deutsche Literaturkonferenz

Deutscher_Kulturrat_Deutsche_Literaturkonferenz

Die deutsche Literaturkonferenz verfolgt die Förderung der deutschen Literatur. Sie will auf die öffentliche Meinung, die Erziehung und die Gesetzgebung einwirken, um der Literatur die ihrer gesellschaftlichen Bedeutung entsprechende Stellung zu gewährleisten und Beiträge für die Weiterentwicklung der Literatur zu leisten.

 

Kontakt Geschäftsstelle:
Deutsche Literaturkonferenz
Köthener Straße 44, 10963 Berlin
Tel: 030/261 38 45, Fax: 030/261 38 79

Sprecher

DK_Person_Neutral_Rechteck

Lena Falkenhagen

Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di

Lena Falkenhagen arbeitet als freischaffende Schriftstellerin und Computerspiele-Autorin und wechselt fließend zwischen Genres und Formaten hin und her. 2017 wurde sie für ihre Arbeit vom Magazin Gameswirtschaft unter die deutschen TOP 10 Games-Entwicklerinnen gewählt, gewann 2015 für „Drakensang Online – Rise of Balor“ den deutschen Entwicklerpreis für das Beste Browsergame, und von ihren vier historischen Romanen wurde “Die Lichtermagd” mit dem DeLiA-Preis 2010 ausgezeichnet. Sie ist Studiengangsleitung Game Design an der University of Europe for Applied Sciences Hamburg (UE Germany).

Lena Falkenhagen ist Bundesvorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, sitzt im Verwaltungsrat der VG Wort und ist Sprecherin für die Deutsche Literaturkonferenz im Deutschen Kulturrat. Sie ist Mitgründerin des Netzwerks Autorenrechte sowie des Phantastik-Autoren-Netzwerks (PAN) e.V., in dem sie seit 5 Jahren im Vorstand sitzt. Sie pendelt zwischen ihren Herzensstädten Berlin und Hamburg.

DK_Person_Neutral_Rechteck

Dr. Arne Ackermann

Bibliothek und Information Deutschland

Dr. Arne Ackermann, geboren 1965, studierte Slawistik und Philosophie in Marburg, Moskau, Konstanz und Oldenburg, wo er im Jahr 2000 promovierte. Nach zweijährigem Bibliotheksreferendariat, u.a. an der Nationalbibliothek in St. Petersburg, übernahm er eine leitende Position in der Stadtbücherei Frankfurt / Main. 2006 wechselte er in die Direktion der Leipziger Städtischen Bibliotheken, ehe er 2013 das Amt des Direktors der Münchner Stadtbibliothek übernahm.

Dr. Arne Ackermann engagiert sich auf vielfältige Weise für das Öffentliche Bibliothekswesen in Deutschland und international. 2016 – 2019 gehörte er dem Bundesvorstand des Deutschen Bibliotheksverbands an. Er ist u.a. in der Jury für den Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie Mitglied im Vorstand des Literaturhauses München und im Kuratorium des Netzwerks Morgen e.V.

Stellvertretende Sprecher

Constanze Neumann

Dr. Constanze Neumann

Börsenverein des deutschen Buchhandels

robert_staats

Dr. Robert Staats

VG Wort

Robert Staats wurde am 9. April 1963 in Berlin geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Bonn und Freiburg im Breisgau, absolvierte das Referendariat in Berlin und wurde mit einer urheberrechtlichen Arbeit promoviert. Von 1994 bis 2008 war er als Richter und Beamter im Justizdienst des Landes Brandenburg tätig. Seit dem 1. Januar 2009 ist er geschäftsführendes Vorstandsmitglied der VG WORT. Robert Staats ist stellvertretender Sprecher der Deutschen Literaturkonferenz im Sprecherrat des Deutschen Kulturrates. Er ist ferner Mitglied im Vorstand des Deutschen Literaturfonds, Mitglied verschiedener in- und ausländischer Gremien im Bereich des Urheberrechts, Mitherausgeber der Zeitschrift für Urheber und Medienrecht (ZUM) sowie Lehrbeauftragter der Humboldt-Universität zu Berlin.