21.06.2019: Kirchentag Dortmund: „Heimat! Irgendwo statt nirgendwo“

Podiumsdiskussion: „Heimat! Irgendwo statt nirgendwo“

 

Im Rahmen des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages diskutiert Arnd Brummer, Geschäftsführender Herausgeber von chrismon, mit seinen Gästen zum Thema „Heimat! Irgendwo statt nirgendwo“.

 

Wann: Freitag, 21. Juni 2019, um 17.30 Uhr

Wo: Deutsches Fußballmuseum in Dortmund, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund

 

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

 

Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg
Nina Bramkamp, Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e. V.
Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD
Mansur Faqiryar, Autor des Buches „Heimat Fußball“ und Gründer einer Stiftung zur Integration über Sport
Dr. Catharina Hasenclever, Stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung KiBa
Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

 

Seien Sie dabei, kommen Sie mit den Teilnehmenden ins Gespräch, treffen Sie andere interessante Menschen aus Kirche, Kultur, Diakonie und Gesellschaft.

 

Eine Anmeldung für die Veranstaltung unter ed.no1558676167msirh1558676167c@noi1558676167tkade1558676167rfehc1558676167 ist erforderlich!

 

Der chrismon-Salon ist eine Veranstaltung von chrismon gemeinsam mit der Bank für Kirche und Diakonie.

Vorheriger Artikel20.06.2019: Das Buch der Flucht – das Buch als Heimat
Nächster Artikel06.06.2019: Bauhaus 4.0 meets Social & Culture Design