12.-14.02.2020: Nachhaltigkeit braucht Heimat – Tagung in Bad Alexandersbad

„Nachhaltigkeit braucht Heimat. Das Grüne Band als Erinnerungsort und Chancen für periphere ländliche Räume“

Wann: Mittwoch, 12.02.2020 bis Freitag, 14.02.2020

Wo: Bad Alexandersbad

 

Um zu verstehen, was uns ausmacht, welche Herkunft unsere Zukunft prägt, benötigen wir kollektive Erinnerungen. Orte, die eine charakteristische Differenz zur Gegenwart aufweisen und die zur Erinnerungskultur einladen. So einen Ort, wie den ehemaligen Eisernen Vorhang, der sich zum Grünen Band entwickelt hat – zu einem weltweit einzigartigen Biotopverbund und Kulturdenkmal.

 

Der Deutsche Kulturrat und der BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland unterstützen gemeinsam die Bemühungen, das Grüne Band Europa als UNESCO-Welterbe in den Kategorien Natur und Kultur zu nominieren. Denn das Grüne Band hält die Erinnerung an den Mut der Menschen wach, die mit friedlichen Mitteln Diktaturen überwunden haben und Grenzen zu Fall brachten. Hier ist Zeitgeschichte erlebbar und Erinnerung möglich. Ein Ort auch für die kommenden Generationen, der an Demokratie, Freiheit und Frieden in unserem Land und in ganz Europa erinnert. Dazu wollen Kunst und Kultur einen Beitrag leisten, neue Bilder schaffen, Menschen zusammenbringen und zeigen, dass Natur und Kultur keine Gegensätze sind.

 

Mit unserer Tagung wollen wir das Grüne Band als Ort der Erinnerungskultur stärken und Chancen für lokale Kulturakteure aufzeigen, um ihre Heimat in strukturschwachen, grenznahen Regionen nachhaltig zu gestalten. Wir unterstützen neue Kooperationen zwischen Kultur- und Umweltbereich, die wir gemeinsam mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung durch den Ideenwettbewerb „Kultur + Nachhaltigkeit = Heimat“ fördern. Deshalb suchen wir innovative Projektideen, die einen Wandel hin zu einer Nachhaltigkeitskultur vor Ort bewirken und dazu beitragen, die Zusammenarbeit zwischen Umwelt- und Kultursektor zu intensivieren.

 

Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

 

Mittwoch, 12. Februar 2020

 

  • Nachhaltigkeit braucht Heimat: Einführungsvortrag von Prof. Dr. Susanne Keuchel (Präsidentin Deutscher Kulturrat)
  • Was ist Erinnerungskultur? Kathrin Schmidt (Schriftstellerin)
  • Was bedeutet Weltkulturerbe: Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard (Vorsitzender Deutsches Nominierungskomitee „Memory of the World“)
  • Grünes Band Europa als UNESCO-Welterbe: Prof. Dr. Kai Frobel (Projektleiter Grünes Band beim BN) und Dr. Liana Geidezis (Leiterin BUND-Fachbereich Grünes Band)
  • Das Grüne Band als Chance für Mensch und Natur sowie als kultureller Erinnerungsort: Impulsreferate und Gespräch: Prof. Dr. Hubert Weiger (Ehrenvorsitzender BUND) und Olaf Zimmermann (Geschäftsführer Deutscher Kulturrat)

 

Donnerstag, 13. Februar 2020

 

  • Exkursion zum Grünen Band mit Besuch des Deutsch-Deutschen Museums Mödlareuth, Spaziergang am Grünen Band und Mittagessen am Drei-Länder-Eck mit Robert Lebegern (Museumsleiter), Karin Kowol (Projektleiterin Grünes Band, BUND Thüringen) und Thomas Findeis (Untere Naturschutzbehörde, Vogtlandkreis)
  • „Wu is mei Heimat?“ Öffentliches Konzert mit dem fränkischen Liedermacher Wolfgang Buck

 

Freitag, 14. Febuar 2020

 

  • Das Grüne Band als Erinnerungsort und Chancen für periphere ländliche Räume: Prof. Dr. Hubert Weiger (Ehrenvorsitzender BUND)
  • Die Bedeutung Dritter Orte in strukturschwachen Grenzräumen: Dr. Joachim Twisselmann
  • Podiumsdiskussion mit Peter Berek (Bürgermeister Bad Alexandersbad), Martin Geilhufe (Landesbeauftragter BUND Naturschutz), Dr. Birgit Seelbinder (Präsidentin EUREGIO EGRENSIS), Olaf Zimmermann (Geschäftsführer Deutscher Kulturrat)

 

 

Weitere Informationen:

 

Jens Kober

Referent für Nachhaltigkeit & Kultur
Deutscher Kulturrat e.V.
Taubenstraße 1
10117 Berlin

 

Fon: 030-2260528-10
E-Mail: ed.ta1579543670rrutl1579543670uk@re1579543670bok.j1579543670
www.kulturrat.de

Nächster Artikel28.01.2020: Tagung – Wie wollen wir in Zukunft an die Shoah erinnern?