04. Mai: Gemeinsam für gelebte Demokratie

Kongress der Allianz für Weltoffenheit 4. Mai 2017, 10:30 - 17:00 Uhr, Maternushaus, Köln

 

Deutschland ist ein demokratisches und weltoffenes Land. Seit Jahrzehnten leben hier Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zusammen. Viele Tausende setzen sich tagtäglich dafür ein, dass wir in einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft leben können. Beim Kongress der Allianz für Weltoffenheit wollen wir dieses Engagement sichtbar machen. Uns eint die Überzeugung, dass die Würde des Menschen unter allen Umständen unantastbar ist. Es gilt, den Wert
unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung immer wieder aufs Neue im Alltag erfahrbar zu machen.

 

Gemeinsam wollen wir ein Zeichen für Zusammenhalt und gegen Intoleranz setzen!

 

 

Vorheriger Artikel24. – 28. Mai: Siebenhundert Kulturveranstaltungen auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin
Nächster Artikel27. April: Im Dauerstress?! Kulturelle Integration als nachhaltige Chance