Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für den Schwerpunkt kulturelle Integration

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, sucht möglichst ab dem 01.09.2018 befristet bis zum 31.08.2021 eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt kulturelle Integration. Geplant sind u.a. Pilotmaßnahmen zur Extremismusbekämpfung, die sich im Schnittfeld kultureller, politischer und historischer Bildung befinden; Wettbewerbe, die sich an junge Menschen richten und die der Extremismusprävention dienen; öffentliche Veranstaltungen zu den 15 Thesen der Initiative kulturelle Integration; Jahrestagungen; Arbeitstreffen der Initiative kulturelle Integration.

 

Zu den Aufgabenbereichen gehören:

  • Vor- und Nachbereitung der Arbeitstreffen der Initiative kulturelle Integration
  • Vor- und Nachbereitung der Jahrestagungen der Initiative kulturelle Integration
  • Planung und Vorbereitung von Veranstaltungen zu Themen der kulturellen Integration
  • Initiierung und Begleitung von Pilotprojekten zur Extremismusbekämpfung durch kulturelle, politische und historische Bildung
  • Initiierung und Planung von Wettbewerben zur kulturellen Integration, die sich an junge Menschen richten
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Thema kulturelle Integration

 

Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz in einem kleinen Team. Vergütet wird die Tätigkeit nach TVöD 12. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Arbeitsort ist Berlin. Die Bereitschaft zu Dienstreisen im Bundesgebiet wird vorausgesetzt.

 

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Master, Magister, Diplom, Staatsexamen) oder vergleichbare Leistungen
  • mehrjährige Berufserfahrungen im Verbandswesen vorzugsweise im Kultur- und Medienbereich oder in anderen einschlägigen Feldern des bürgerschaftlichen Engagements bzw. vergleichbare Qualifikationen
  • mehrjährige Berufserfahrungen in der Organisation und inhaltlichen Begleitung von ehrenamtlichen Gremien
  • mehrjährige Berufserfahrungen in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • mehrjährige Berufserfahrungen im politischen Kontext
  • Freude am interdisziplinären Arbeiten
  • Bereitschaft sich schnell in neue Arbeitsfelder einzuarbeiten

 

Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungen ausschließlich per Mail an Gabriele Schulz, Stv. Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates, ed.ta1539792398rrutl1539792398uk@zl1539792398uhcs.1539792398g1539792398.

Frau Schulz steht Ihnen für Rückfragen ebenfalls per Mail zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 28.08.2018.

Vorheriger ArtikelWissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit dem Schwerpunkt Kultur und Nachhaltigkeit
Nächster ArtikelRedaktionsassistentin/ Redaktionsassistent