Kulturgroschen 2016: Deutscher Kulturrat ehrt morgen Wolfgang Thierse

Berlin, den 14.03.2016. Bundestagspräsident a.D. Dr. h.c. Wolfgang Thierse wird vom Deutschen Kulturrat, dem Spitzenverband der Bundeskulturverbände, morgen Abend (15.03.2016, 19.30 Uhr) im Max-Liebermann-Haus in Berlin mit dem Kulturgroschen 2016 ausgezeichnet. Mit dem Kulturgroschen würdigt der Deutsche Kulturrat seine kulturpolitische Lebensleistung.

 

Wolfgang Thierse hat sich als Bundestagsabgeordneter in besonderer Weise für Kulturpolitik engagiert. Als Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestags und insbesondere als Bundestagspräsident galt seine Aufmerksamkeit sowohl der Erinnerungskultur als auch dem zeitgenössischen künstlerischen Schaffen. Ein besonderes Augenmerk richtete Wolfgang Thierse auf Kunst und Künstler in Ostdeutschland sowie auf die Rolle der Kultur in der Transformation. In den fast zwanzig Jahren als Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie hat er maßgeblich die Kulturprogrammatik seiner Partei geprägt. Der Deutsche Kulturrat ehrt sein herausragendes, kontinuierliches kultur- und gesellschaftspolitisches Engagement.

 

Die Laudatio hält Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters.

 

Die Kulturgroschenpreisträger der letzten Jahre waren: Juli Zeh (2015), Staatsminister a.D. Prof. Dr. h.c. Bernd Neumann (2014), Prof. Dr. h.c. Ernst Elitz (2012), Prof. Dr. Wolfgang Huber (2011), Dr. h.c. Erich Loest (2010), Prof. Dr. h.c. Edgar Reitz (2009), Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann (2008), Prof. Dr. h.c. Fritz Pleitgen (2007), Daniel Barenboim (2006), Altbundespräsident Dr. h.c. Johannes Rau (2005)

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stiftung Brandenburger Tor statt.

 

Pressevertreter können sich unter ed.ta1544898349rrutl1544898349uk@se1544898349ir.c1544898349 zur Veranstaltung anmelden.

Vorheriger ArtikelWählen gehen!
Nächster ArtikelDeutscher Kulturrat: Vorstand wiedergewählt